Miele - Küchenstudio La cuisine - Küchen für Gourmets
AAA+'

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

  • [Strg]-[+] Schrift vergrößern
  • [Strg]-[-] Schrift verkleinern
  • [Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen
Schließen
'

Garen mit Miele

Garen mit Miele

Garen mit Miele

Ist dämpfen im Topf nicht genauso gut?

Nein, denn es findet kein Dampfaustausch statt. Es ist nie frischer Dampf im Topf, dadurch überträgt sich der Geschmack der einzelnen Zutaten. Im Miele-Dampfgarer sind die Zutaten dagegen ständig von frischem Dampf umgeben, ihre Aromen vermischen sich nicht. Obendrein hat alles mehr Platz - und behält Farbe und Form. Da nichts anbrennen, überkochen oder zerkochen kann, können Sie sich während der Garzeit bequem um andere Dinge kümmern.

Für wen ist so ein Dampfgarer gedacht?

Kurz: für alle, die gesunde Ernährung und Genießen als wesentlichen Teil der Lebensqualität verstehen.

Unterschiede

Unterschiede

Worin unterscheidet sich ein "normaler" Dampfgarer von einem Dampf-Druckgarer oder von einem Combi-Dampfgarer?

Unter Druck funktioniert das Dampfgaren wie in der Profi-Gastronomie in höchster Perfektion: die Temperatur kann höher gewählt werden, ohne dass die Speisen an Wertigkeit verlieren. Dadurch verkürzen sich die Garzeiten um bis zu 50%. Hier benötigen Sie - im Gegensatz zum Drucklos-Dampfgarer - einen Festwasseranschluss. Der Combi-Dampfgarer verfügt zusätzlich über die Funktion "Heißluft plus". So können Sie trockene und feuchte Hitze individuell einsetzen und z.B. lockeres, knuspriges Brot oder saftiges Fleisch mit einer herrlichen Kruste zaubern.

Ist die Handhabung kompliziert?

Ganz im Gegenteil, Dampfgaren vereinfacht die Zubereitung vieler Speisen. Wer mit einem Herd zurechtkommt, kann auch einen Dampfgarer bedienen.

Braucht man für das Dampfgaren mehr Zeit als beim Kochen am Herd?

Nein, die Garzeiten sind mit der Zubereitung am Herd vergleichbar. Zusätzlich ergibt sich aber eine Zeitersparnis, denn da nichts anbrennen oder überkochen kann, können Sie den Dampfgarer ruhig unbeaufsichtigt arbeiten lassen - und in dieser Zeit andere Dinge erledigen.

Combi-Dampfgarer

Combi-Dampfgarer

Miele Combi-Dampfgarer DGC 6805 XL

Vollwertiger Backofen und Dampfgarer in einem Gerät - diese Kombination ist bisher nur aus der Profi-Küchentechnik bekannt. Nun präsentiert Miele ein ebensolches Gerät auch für den Haushalt. Der neue Combi-Dampfgarer DGC 6805 XL bietet Anfängern und Profiköchen eine einzigartige Vielfalt an Zubereitungsmöglichkeiten. Größe zeigt der DGC 6805 XL beim Öffnen der Gerätetür, hinter der sich ein Garraum verbirgt, in dem man die von Miele-Herden bekannten großen Backbleche verwenden kann. Sein ganzes Repertoire zeigt das neue Gerät jedoch im Kombinationsbetrieb, wenn wie bei der Zubereitung von Fleisch feuchte und trockene Garphasen im Wechsel gefragt sind. Für ein Rinderfilet etwa werden weniger erfahrene Köche das entsprechende Automatikprogramm bevorzugen. Hier muss der Benutzer weder das Bratengewicht eingeben noch sich mit Speisenthermometer und Kerntemperaturen befassen. Durch Anwahl einer Gourmet-Stufe kann er aber Art und Dauer der Zubereitung beeinflussen. Fortgeschrittene Köche will der DGC 6805 XL allerdings nicht bevormunden, denn Profis können Temperaturverlauf und Feuchtegehalt der einzelnen Garphasen auch individuell einstellen. Diesen großen Combi-Dampfgarer bietet Miele sowohl mit Festwasseranschluss als auch mit Wassertank an.